Hintertux

Hintertux liegt kurz vor Talschluss in 1.500 m Höhe und ist damit das Tor zu einem Skigebiet, das den Skifahrer bis auf 3.250 m Höhe führt. Der Hintertuxer Gletscher ist eines der attraktivsten Ganzjahresskigebiete von Österreich. Selbst im Herbst stehen Pisten mit einer Gesamtlänge von 40 bis 60 km zur Verfügung.

Ans Ziel seiner Träume gelangt man mit dem Gletscherbus II, der einen schnell, sicher, wind- und wetterfest in Panoramagondeln mit 16 Sitzplätzen von der Sommerbergalm bis zum Tuxer Ferner Haus führt. Seit 1999 ist auch die höchstgelegene Zweiseilumlaufbahn der Welt in Betrieb - der Gletscherbus III. In nur fünf Minuten Fahrzeit gelangt man vom Tuxer Fernerhaus (2.660 m) direkt auf die Gefrorene Wand (3.250 m).

Die Unterbringung erfolgt im Hotel Berghof von Familie Dengg in Hintertux. Dort erwartet den Gast gediegene Atmosphäre in den neu gestalteten Stuben, eine gemütliche Hotelbar mit offenem Kamin im Gewölbe, liebevoll ausgestattete ca. 50 m² große Familienappartements (einige wenige sind kleiner), Entspannung auf 400 m² in der Vitalwelt (u.a. mit Marmor- und Soledampfbad, Sauna mit Steinofen, Refugium mit Wasserbetten und Außenwhirlpool), ein Kinderspielzimmer, ein Videospielraum, Tischtennis und Billard, eine Internet-Surfstation, und, und, und.


Saalbach

Der Skizirkus Saalbach/Hinterglemm bietet mit seinen Pisten mit einer Gesamtlänge von 200 km in einer Höhe von 840 bis 2.100 m ein abwechslungsreiches, attraktives Skigebiet mit allen Schwierigkeitsgraden, das durch 55 Seilbahn- und Liftanlagen erschlossen ist. Alle Pisten sind in wenigen Stunden durch einen doppelten Pistenkreisverkehr rund ums Glemmtal erreichbar. Daneben kann man mit der Skischaukel über den Asitz auch die Pisten von Leogang erreichen.

Als Unterkunft steht das Berghotel Seidl-Alm, bewirtschaftet von der Familie Seidl, zur Verfügung. Es liegt auf einer Höhe von 1.800 m, nicht weit von der Bergstation der Schönleitenkabinenbahn entfernt. Das Skifahren beginnt und endet direkt vor der Haustür.

Die Unterbringung erfolgt überwiegend in Zwei- und Dreibettzimmern mit Dusche und WC. Speziell für Familien werden aber auch 4 Familienappartements angeboten. Frühstück und Abendessen gibt es im Speisesaal der Hausgäste. Für den schnellen Imbiss am Tag steht das geräumige SB-Restaurant mit großer Sonnenterasse zur Verfügung. Daneben gibt es die gemütliche Tagesbar "Stüberl“, Sauna, Solarium und eine Fernsehecke.


Steinach/Tirol

Steinach, das am Eingang des Gschnitztales nahe dem Brenner liegt, bietet im Skigebiet Bergeralm zwischen 1.050 m und 2.200 m Pisten mit einer Gesamtlänge von 23 km, die durch 8 Liftanlagen erschlossen sind. An drei Tagen in der Woche besteht die Möglichkeit 7 km weltcuptauglich beleuchtete Abfahrten zu nutzen, die mit Hilfe moderner Schneeanlagen beschneit werden können.

Die Teilnehmer des Race Camps in Steinach starten bei den offenen Bremer Ski- und Snowboard Landesmeisterschaften. Der Auftakt ist bereits am Freitagnachmittag, an dem ein Vielseitigkeits-Cup stattfindet. Bei diesem Rennen ist am Beginn ein Slalom aus Kurzkippern, im Mittelteil ein Riesenslalom und im dritten Abschnitt ein Super-G zu bewältigen. Am Sonnabend und Sonntag werden auf der ca. 1.000 m langen Rennstrecke des Skigebiets Bergeralm in jeweils 2 Läufen die Sieger im Riesenslalom und Slalom ermittelt. Der Montag und Dienstag stehen dann ganz im Zeichen des Renntrainings zur Verbesserung der Technik der verschiedenen Rennlaufdiziplinen.


St. Valentin

St. Valentin auf der Haide liegt zwischen Haidersee und Reschensee am Reschenpass im Nordwesten Südtirols. Eine moderne Kabinenumlaufbahn erschließt fast direkt aus dem Ortszentrum von St. Valentin heraus das anspruchsvollste Skigebiet des Vinschgauer Oberlandes: die Haideralm. Dort gibt es ideale Trainingsmöglichkeiten, auch weil Wartezeiten an den Bahnen ein Fremdwort sind.

Zu dem grenzenlosen Skiverbund Reschenpass gehört aber außerdem das Südtiroler Skigebiet Schöneben und das Tiroler Skigebiet Nauders. Drei Skigebiete – zwei Nationen. Die Pisten der Skigebiete befinden sich auf einer Höhe zwischen 1.400 m und 2.850 m. Sie sind erschlossen über 28 moderne Liftanlagen und Pisten mit einer Gesamtlänge von 111 km.

© Copyright CJD Braunschweig - Sportgemeinschaft e.V. 2003